Zu Besuch bei Paolo Pusceddu

img_0480

Sardinien ist bekannt für seine Hirtenmesser, deren Griffe traditionell in aufwendiger Handarbeit aus dem Horn von Büffeln oder Ziegen gefertigt werden. In Arbus betreibt Paolo Pusceddu sein „Museo del coltello“ – er ist nicht nur wegen der Qualität seiner liebevoll gefertigten Messer berühmt, sondern auch, weil er im Guiness Buch der Rekorde als Weltrekordhalter für das größte handgefertigte Messer der Welt eingetragen ist.

Linus versucht, das größte Messer der Welt hochzuheben...

Linus versucht, das größte Messer der Welt hochzuheben…

Das Museum ist sehr klein und der Zutritt erfolgt über einen winzigen Hinterhof, der sehr idyllisch gestaltet ist.

img_0474

Um Zugang zu erhalten, mussten wir erst in die Werkstatt des Messerschmieds gehen, wo wir ihn eifrig bei der Arbeit vorfanden und zusehen durften, wie die Funken flogen, als er Rohlinge von Klingen schärfte und schliff. Überall lagen Stücke von Tierhörnern herum, mit denen die Kinder spielen konnten.Wi r wurden freundlich begrüßt und bekamen erst einmal frische Weintrauben angeboten, danach erhielten wir eine Führung von Paolo persönlich (auf italienisch – war aber irgendwie zu verstehen) durch die wirklich sehr atmosphärischen Räumlichkeiten, auf der er uns auch erklärte und veranschaulichte, wie seine Messer hergestellt werden.

img_0472

Bei den Messern handelt es sich um das Ergebnis traditioneller, sehr alter Handwerkskunst unter Verwendung natürlicher Materialien – es war ein tolles Erlebnis, einen Einblick zu erhalten – insbesondere Linus war begeistert! Einen ersten Eindruck von dem Museum kann man über dieses youtube-Video erhalten.

Posted from Sardinia, Italy.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.