Korsische Köstlichkeiten

20140505-200618.jpg

Es macht Spaß, sich durch die korsische Küche zu schlemmen, die nicht nur würzig-fleischig, sondern auch sehr süß ist. Man hat hier ein großes Herz für Marmeladen, von denen einige weltweite Berühmtheit erlangt haben, und die überwiegend auf traditionelle Art in einem Kupferkessel und mit Rohr- anstelle von Gelierzucker zubereitet werden. Diese Marmeladen werden fast alle aus rein korsischen Produkten zubereitet, unsere Favoriten unter den exotischen Sorten sind Feige-Nuss (links aus dem Foto), Kastanien-Marmelade und Feigen-Marmelade, wobei letztere auf dieser Insel zu allem Möglichen gegessen wird, z.B. zu
bestimmten Käse- und Schinkensorten.
Ein gutes Beispiel ist der Prisuttu, es handelt sich dabei um einen sehr weichen Schinken, der in Salz eingelegt, anschließend geräuchert und für einige Monate in Kellerräumen eingelagert wurde. Sein Geschmack erinnert entfernt ganz entfernt an Parmaschinken, allerdings wird er in deutlich dickeren Scheiben (wie dies hier scheinbar üblich ist) serviert und schmeckt in der Tat köstlich zu Feigen- oder Feigen-Nuss-Konfitüre.

20140505-201751.jpg

Neben dieser universellen Feigenmarmelade stellten die Korsen aber auch zum Beispiel Marmelade aus Myrten oder sogar aus Mandeln (2/3 Mandeln, 1/3 Zucker) her – diesen Marmeladen schmecken zum Frühstück köstlich auf frischem Baguette.

Posted from here.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.